Loading...

Geschichte

Die Erweiterung des Klubheims, das aus allen Nähten zu platzen drohte, ermöglicht jetzt eine klaglose Abwicklung des Vereinslebens. Größere Umkleide- und Duschräume, eine durchdachte Küche, ein Büro mit Internetanschluss sowie größere Geräte- und Lagerräume sind nun auch dem Ansturm von Tennisspielern und Zuschauern während der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft oder größeren Veranstaltungen wie den Landesmeisterschaften oder dem beliebten „TC Bludenz Open“ – ÖTV-Turnier gewachsen.

Im Zuge des Erweiterungsbaus wurde auch ein neues Reservierungssystem installiert, das es möglich macht, bequem über das Internet von Zuhause oder mobil von unterwegs einen Platz zu reservieren.

Seine vorrangige Aufgabe sieht der Klub darin, junge Menschen zum Tennissport zu führen und alle Voraussetzungen dafür zu schaffen, diesem schönen Sport ein Leben lang frönen zu können. Keine leichte Aufgabe in einer Gesellschaft, in der sich Jugendliche allzu leicht im Labyrinth der Unterhaltungsmedien verlieren oder Opfer von Alkohol- und Drogenmissbrauch werden; in einer Gesellschaft, die von Bewegungsarmut mit all ihren negativen Begleiterscheinungen – von Übergewicht, Herz- und Kreislaufbeschwerden bis hin zu aggressivem Verhalten – geprägt ist.

Neben seiner sportlichen Ausrichtung ist der Klub natürlich auch bestrebt gesellige und soziale Zielsetzungen nicht zu vernachlässigen. So gibt es unter anderem Tenniscamps mit vielseitigem Rahmenprogramm für die Kids, Jux-Turniere, Schirennen, Wanderungen, …

Musste der Vorstand des Vereins noch vor Jahren Aufnahmesperren verhängen, freut man sich heute über jeden Neuzugang, egal ob jung oder alt.

1956                         Gründung des Tennisclubs
1956 – 1966:           Spielmöglichkeit auf dem Privatplatz von Kommerzialrat Andre’ Gassner
1964 -1966:             Bau der ersten 5 Plätze im Unterfeld Errichtung des Clubheims
1980:                        Bau der Plätze 6 und 7
1992:                        Bau der Plätze 8 und 9 mit Unterflurbewässerung Errichtung eines Kleinfeldspielplatzes mit Schlagwand
2009/2010:              Um- und Erweiterungsbau des Clubheims